Siedler– und Eigenheimergemeinschaft

„Neue Heimat“ Poppenricht e.V.

Der Verein

Nach den Wirren des 2. Weltkrieges fanden in der Region Amberg-Sulzbach viele Familien ihre neue Heimat. In den beiden Eisenhüttenwerken Maxhütte in Sulzbach-Rosenberg und Luitpoldhütte in Amberg gab es viele Arbeitsplätze. Der Bedarf nach Wohnraum konnte in dieser Region nicht mehr gedeckt werden. Michaelpoppenricht liegt exakt zwischen den beiden Städten Amberg und Sulzbach-Rosenberg und bot sich für die Schaffung von Neubaugebieten an. Auf Initiative von H.H. Pfarrer Zimmerer, konnte im Jahr 1953 mit dem Bau von drei Doppelhäusern begonnen werden. Nun gab es viele Probleme zu bewältigen wie Finanzierung, Straßenausbau, Wasserversorgung, Stromversorgung. Die ersten Siedler taten sich zusammen um die anstehenden Aufgaben zu lösen. Am 1. Juli 1956 fand im Gasthaus „Drei Mohren“ die erste Versammlung statt. In dieser Veranstaltung wurde beschlossen, die Siedler- und Eigenheimergemeinschaft „Neue Heimat“ Poppenricht e.V. zu gründen und sich dem Dachverband des Bayerischen Siedler-und Eigenheimerbundes München anzuschließen.

In den folgenden Jahren vergrößerte sich das Siedlungsgebiet „Neue Heimat“ und die Mitgliederzahl stieg stetig. Sind es 1961 noch 37 Mitglieder, kann man 1967 bereits 131 Mitglieder, 1979 235 Mitglieder und aktuell 441 Mitglieder verzeichnen. Mit den neuen Eigenheimen kommen auch Familien mit Kindern. Bereits 1961 wurde vom Verein angeregt, im Wohngebiet einige Parzellen für einen Kinderspielplatz von der Bebauung auszunehmen. In beispielloser Eigeninitiative legen die Siedler in den folgenden Jahren  den Kinderspielplatz an und stellen Spielgeräte auf.


Um die immer größer werdende Anzahl der Mitglieder über die Aktivitäten laufend informieren zu können wird 1965 der erste „Kleine Nachrichtenbote“ ins Leben gerufen. Dieser wird monatlich mit der Zeitschrift Siedlung und Eigenheim an alle Mitglieder verteilt.  Zum Vereinsleben gehören Sommerfeste, Geräteverleih für Haus und Garten, Ferienprogramm für Kinder, Ausflüge, diverse Fachvorträge, Baumschneidekurse  und die alljährliche Adventsfeier. Jährlich werden Sammelbestellungen für Heizöl, Holzbrikette und Holzpellets durchgeführt.

Anfang Juli 2006 konnte das 50-jährige Vereinsjubiläum bei einen zweitägigen Fest gefeiert werden. Höhepunkt war die Ehrung der Gründungsmitglieder.

Ein Aktivposten im Vereinsleben sind die Siedlerfrauen, die sich monatlich treffen und ein vielfältiges Programm anbieten. Alljährlich wird von den Siedlerfrauen der Dorfbrunnen kunstvoll zu einem Osterbrunnen geschmückt. Sofern es die Witterung zulässt, wird am Osterbrunnen auch ein Brunnenfest gefeiert.

 

Im Herbst 2008 wurde eine Seniorengruppe in Leben gerufen. Bei der Seniorengruppe stehen gesellschaftliches Beisammensein und Informationen, die im Seniorenalltag wichtig sind, im Mittelpunkt.

 

Im September 2008 wurde mit dem Bau einer neuen Gerätegarage begonnen. Der Bau wurde notwendig, um vorhandenes Inventar an einen zentralen Punkt zusammenziehen zu können. Außerdem können mit den gewonnen Platz weitere gefragte Verleihgeräte angeschafft werden, um den Ansprüchen für Familien, Freizeit und Garten unserer Mitglieder gerecht zu werden.

Siedler- und Eigenheimergemeinschaft Poppenricht„Neue Heimat“ e.V.

Gegründet: 1956

Startseite

Vorstandschaft

Vorteile

Geräteliste

Nachrichtenbote

Satzung

Seniorengruppe

Siedlerfrauen

Mitgliedschaft

Impressum

Textfeld: Verein